Werdegang IG


Interessengemeinschaft Rysum e.V. ,

24.01.1983 – gegründet als „Interessengemeinschaft Rysumer Männer


29.11.1988 – Weiterführung als eingetragener Verein „Interessengemeinschaft Rysum e.V.“ Die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister erfolgte am 29.11.1988 (Vereinsregister-Nr.684 des Amtsgerichtes Emden; jetzt: Vereinsregister-Nr. 100249 des Amtsgerichts Aurich).

Auszug aus unserer Satzung:

§ 3
Zweck des Vereins


(1) Zweck des Vereins ist:

1. die Förderung der Heimatpflege
2. die Förderung der Heimatkunde
3. die Förderung von Kunst und Kultur
4. die Förderung von Denkmalschutz und Denkmalpflege

Die Satzungszwecke werden verwirklicht insbesondere durch folgende Aktivitäten:
Zu Abs. 1 Nr.1:
Die Förderung der dörflichen Gemeinschaft, insbesondere der traditionellen Feste wie z.B.
Osterfeuer abbrennen, das Aufstellen eines Maibaumes mit Tanz in den Mai, das alljährliche
Dorffest (Zingelfest), die traditionelle Verknobelung zum Nikolaus. Zudem soll durch den Einsatz der persönlichen Arbeitskraft der Mitglieder das historische Ortsbild des Rundwarfendorfs Rysum gestaltet und erhalten werden.

Zu Abs. 1. Nr.2:
Die Durchführung von Führungen in der Rysumer Mühle z.B. am deutschen Mühlentag mit
anschließender Beköstigung der Teilnehmer. Die Durchführung von Sonderführungen für
Schulklassen oder andere Gruppen aus unterschiedlichen Anlässen, wobei aus der
Entstehungsgeschichte der Mühle berichtet und ihre Bedeutung für die wirtschaftliche
Entwicklung erklärt sowie das Gebäude und die technischen und betrieblichen Besonderheiten der Mühle selbst veranschaulicht werden. Ziel der Aktivitäten und Veranstaltungen ist es, das Interesse an der Rysumer-Mühle als ein besonderes Bauwerk der Gemeinde Krummhörn – OT Rysum – zu wecken, um dadurch ihre Erhaltung zu sichern.

Zu Abs.1.Nr. 3:
Die Bereitstellung der Räumlichkeiten in der Rysum Mühle für künstlerische und kulturelle
Veranstaltungen, z.B. Ausstellungen der Emder Künstlertreffs, sonstige Kunstausstellungen wie Bilderausstellungen und Keramikausstellungen z.B.(Raku-Brand).

Zu Abs. 1 Nr. 4:
Erhaltung der unter Denkmalschutz stehenden Mühle einschl. des Müllerhauses sowie die
Nebenanlagen zu erhalten bzw. zu pflegen.

Die Vorsitzenden

24.01.1983 bis 07.02.1987 – Gerhard Hagena (†)
07.02.1987 bis 27.05.1998 – Andreas Kirchhoff
16.06.1998 bis dato – Ekehard Jaspers